Gymnasium Oberwil
drucken

Leitbild

Gymnasium Oberwil - Schule auf der Höhe

 

Das Gymnasium Oberwil ist eine Schule der Sekundarstufe II und umfasst eine Matur- und eine FMS-Abteilung. Sie hat folgende zentralen Ziele:

 

- Qualifizierte Vorbereitung auf das Studium an einer Hochschule oder Fachhochschule
- Vermittlung einer breiten Allgemeinbildung
- Entwicklung und Förderung von eigenständigem Denken, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität, Offenheit und Toleranz

 

Unsere Schule strebt ein ausgewogenes Verhältnis von Individualität und Gemeinschaft auf der Basis von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung an.
Sie ist aufgeschlossen gegenüber gesellschaftlichen Entwicklungen, hinterfragt diese aber auch kritisch.


Von diesem Leitbild werden die Schwerpunkte der Schulentwicklung abgeleitet.

April 2008

I | lernen - verstehen - hinterfragen

Im Zentrum unserer leistungsorientierten Schule steht das Lehren und Lernen.
Unsere Schule bietet eine solide Allgemeinbildung sowie spezifisches Fachwissen und fördert dabei die Interdisziplinarität. Ziel ist eine breit gefächerte und vernetzte Bildung.
Unsere Schule weckt und fördert Sozialkompetenz sowie die intellektuellen, künstlerischen und sportlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Sie bemüht sich, die Begabungen jedes Einzelnen zu fördern.
Der Vermittlung von Kompetenzen wie selbständigem Denken, zielorientiertem Handeln und dem Entwickeln von Lernstrategien kommt ein hoher Stellenwert zu. Ebenso motiviert unsere Schule zum Hinterfragen und fördert das Verständnis für Belange der Öffentlichkeit und der Gesellschaft.

 

II | arbeiten - leben - entfalten

Unsere Schule versteht sich als eine Arbeitsgemeinschaft des Lernens und Lehrens. Sie ist ein Ort der Begegnung, der Kultur, der Kreativität und der Bewegung.
Wir pflegen Umgangsformen, die von Respekt und Wertschätzung geprägt sind, und halten uns an vereinbarte Regeln und Abmachungen.
Die Schule stellt für die Unterrichtsarbeit, gemeinsame Aktivitäten sowie Erholungspausen die entsprechenden Rahmenbedingungen zur Verfügung. Dabei legen wir Wert auf gesundheitsfördernde Massnahmen, besonders auch auf ein gesundes Ernährungsangebot.

III | aufnehmen - entwickeln - weitergeben

Schulentwicklung und Weiterbildung gewährleisten die Qualität der Ausbildung an der Maturabteilung und der FMS gleichermassen. Kollegium und Schulleitung geben Impulse für diesen Prozess und sind offen für Anregungen von aussen.
Wir unterstützen einander in der täglichen Arbeit und übernehmen Verantwortung für die Qualitätssicherung.

 

IV | kommunizieren - präsentieren - kooperieren

Wir kommunizieren klar und wirksam. Dazu gehört die bewusste Pflege einer konstruktiven Diskussionskultur.
Unsere Schule pflegt Kontakte zu Erziehungsberechtigten und Ehemaligen, anderen Schulen im In- und Ausland, zu Hochschulen und Fachhochschulen sowie zum gesellschaftlichen Umfeld.
Wir ermöglichen Erziehungsberechtigten und Öffentlichkeit Einblick in unsere Arbeit und präsentieren uns in vielfältiger Weise nach aussen.
Unsere Schule beteiligt sich aktiv und kritisch an der öffentlichen Diskussion über die Entwicklungen im Bildungsbereich und ist offen für Schulversuche.